Ist ein Babyphone notwendig?

Sie sind gerade in freudiger Erwartung und können es noch kaum erwarten, bis in ein paar Wochen ihr Baby auf die Welt kommt? Sie haben schon einige wichtige Dinge für den täglichen Gebrauch besorgt und überlegen gerade ob ein Babyphone dazu gehören sollte? Ist ein Babyphone notwendig?

Angelcare Babyphon 423-DNun die Frage müssten sie sich eigentlich selbst beantworten können. Doch ein paar Punkte sollten sie auf jeden Fall berücksichtigen, denn das Babyphone hat definitiv seine Daseinsberechtigung. Nehmen wir an, ihr Baby ist bereits ein paar Monate alt und schläft friedlich in seiner Wiege – sie selbst sind nun bereit das Kind auch mal alleine in seinem eigenen Zimmer schlafen zu lassen. Keine Frage, das Baby kann ja nicht ewig bei ihnen im selben Zimmer sein, irgendwann braucht jedes Ehepaar auch wieder seine Privatsphäre und dabei wollen sie doch sicherlich nicht ihr Kind aufwecken, beziehungsweise beim Schlaf stören.

Für diese Situation ist ein Babyphone die absolut einfachste Lösung, sie haben jederzeit die Sicherheit, dass sie alles mitbekommen, was ihr Kind in der Nacht von sich gibt, je nach Einstellung jede einzelne Bewegung. Das muss natürlich nicht sein, sie können den Empfänger auch leiser stellen, so dass sie z.B. nur von Weinen und Husten geweckt werden. Damit haben sie aus jedem Raum ihrer Wohnung oder ihres Hauses Gewissheit, dass mit ihrem Kind alles in Ordnung ist. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der normale Alltag – sie können sich nicht den ganzen lieben langen Tag um ihr Baby kümmern, auch sie haben Erledigungen, die sie ohne das Kind im Haushalt machen müssen, das Babyphone sagt ihnen immer was ihr Kind gerade tut, selbst wenn es wach ist und in der Babywanne liegt, bekommen sie jeden Räusperer mit, beim Schlafen macht das ohnehin kein Problem.

Die Elterneinheit des Babyphones auf volle Lautstärke und sie können im ganzen Haus herumschwirren, die meisten Babyphones haben eine Reichweite von bis zu 50 m im Innenraum, 2 Stockwerke runter in den Keller stellen dabei absolut kein Problem dar. Eigentlich jedes Gerät, selbst die billigsten Modelle melden sich mit einem akustischen Signal, wenn sie das Signal zu der Babyeinheit verlieren, sie sehen also, sie sind absolut immer abgesichert. Warum sich nicht selbst mal ein bisschen Auszeit gönnen, den Tag geniessen und das Kind in Ruhe in seinem Zimmer schlafen lassen, ohne dabei alle paar Minuten zu kontrollieren, ob noch alles in Ordnung ist.

Das Babyphone macht das möglich. Weitere Features, wie abspielbare Lieder, die das Kind beruhigen sollen, können mittels Elterneinheit eingestellt werden, oder ein Nachtlicht, ganz schwach aber hell genug, um dem eigenen Kind die Angst vor der Dunkelheit zu nehmen. Ist ein Babyphone notwendig? Viele Punkte, die für ein Babyphone sprechen, nun liegt es an ihnen, ob sie diese Erleichterung im täglichen Leben nutzen wollen und sich so ein wenig Ruhe und persönliche Freiheit schenken.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare