Babyphone was ist wichtig?

In freudiger Erwartung des ersten Nachwuchs sind sie gerade dabei sich über Babyphone Test schlau zu machen. Sie haben noch kein Modell speziell ins Auge gefasst, weil sie noch keinen Plan davon haben, was bei einem Babyphone nötig ist, was für Ausstattungsmerkmale muss es besitzen, kurz gesagt: Babyphone was ist wichtig? Nun gut, wichtig ist das, was sie für wichtig erachten. Aber um das heraus zu finden müssen sie erst einmal wissen, was es überhaupt für Möglichkeiten gibt und was dabei sinnvoll ist.

Babymoov Digital Gree6Zunächst einmal die Datenübertragung, bei den Babyphones funktioniert das mit Funk, die Babyeinheit, das Gerät steht in der Nähe ihres Babys, überträgt die Geräusche oder das Bild auf die Elterneinheit, die sie mit sich führen. Und das ganze in Echtzeit. Dabei gibt es mittlerweile Babyphones, die komplett störungsfrei arbeiten, das heißt, sie senden ein Pilotsignal, das die Frequenz ihres Gerätes immer freihält.

So hat kein anderes funkübertragendes Gerät die Chance auf ihrer Frequenz zu senden, beziehungsweise zu stören. Das funktioniert mit einem DECT-Signal, viele Babyphones arbeiten damit. Jedoch senden die Babyeinheiten die ganze Zeit, das heißt eine Menge an elektromagnetischer Wellen treten in ihrer Umgebung auf. Es ist nicht bewiesen, dass dieser Elektrosmog sich negativ auf ihre Gesundheit auswirkt, das Bundesministerium für Strahlenschutz (BfS) gab aber die Empfehlung aus, diese Belastung möglichst zu verhindern, bzw. zu vermindern. Einige Geräte arbeiten deswegen mit einem Eco-Mode oder Full-Eco-Mode, dabei sendet die Babystation nur dann, wenn beim Baby Geräusche erkennbar sind, nach 10 oder 20 Sekunden Ruhe, geht das Gerät dann wieder auf einen schonenden Stand-by-Modus.

Weiters wichtig ist ein Signalgeber sofern sie den Empfangsbereich der Elterneinheit verlassen, genauso wie wenn der Akku schwach wird, damit dieser rechtzeitig geladen werden kann. Eine Gegensprechfunktion hilft sehr, denn damit müssen sie nicht immer zu ihrem Kind, sondern können aus einem anderem Zimmer mit dem Kind sprechen und ihm das Gefühl geben, dass sie bei ihm sind. Thema Reichweite: 50 m sollte es auf jeden Fall überbrücken, nehmen wir einmal an sie müssen in den Keller schnell was erledigen und das vom zweiten oder dritten Stock, dort will man doch auch noch sämtliche Geräusche des Babys empfangen. Energieversorgung: Hier werden die Elterneinheiten mit Akkus betrieben, das trifft auf alle Modelle zu.

Von Interesse dürfte allerdings der Reservebetrieb der Babyeinheit mittels Akku sein, diese hängen im Normalbetrieb am Stromnetz, doch fällt dieses aus, würde ein eingesetzter Akku den Betrieb aufrecht erhalten, bis der Strom wieder da ist. Um beim Thema zu bleiben – Babyphone was ist wichtig? Nun, die entscheidenden Punkte sind abgehakt, es gibt noch einige andere Features, wie Einschlaflieder, grössere Reichweite, Projektoren, Videobild oder Babylicht, diese Dinge sind aber nicht unbedingt essentiell, ohne diesen kommen sie auch problemlos aus.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.